Kann Körpertraining vaginalen Schmerz verursachen?

Wir alle wissen, dass Bewegung für eine gute allgemeine Gesundheit wichtig ist, also ist es nicht ironisch zu behaupten, das Training einige unangenehme vaginale Beschwerden verursachen kann? Das Training kann Bedingungen verursachen, die Vaginalreizung verursachen und schädlichen Mikroben gedeihen lassen. Wenn Sie während oder nach dem Training vaginale Schmerzen verspüren, machen Sie sich keine Sorgen. Ein paar einfache Änderungen können einen großen Unterschied ausmachen. Lassen Sie sich nicht durch vaginale Schmerzen und Irritationen aus dem Fitnessstudio befreien!

Was sind die häufigsten Ursachen für vaginale Schmerzen bei Ihrem Körpertraining?

Viele von uns sind mit den Unannehmlichkeiten von Reibung, Druck und Feuchtigkeit vertraut, die ein Training erzeugen kann, aber wir übersehen oft die Tatsache, dass dies unsere vaginale Gesundheit beeinträchtigen können. Verallgemeinerte Schmerzen in der Vulva-Region, Rötung, Schwellung und Juckreiz sind häufige vaginale Reizungen im Zusammenhang mit körperlicher Betätigung.

Diese Art von Beschwerden können leicht durch das Tragen von festem, schlecht sitzendem oder synthetischem Trainings-Bekleidung die Schweiß und Feuchtigkeit einschließt verursacht werden. Wenn Sie Aerobic betreiben, laufen, joggen oder Fahrrad fahren kann Ihre Kleidung Druck auf Ihre Vulva ausüben. Dies verursacht Reibung, die die empfindliche Haut in Ihrem intimen Bereich beschädigen und irritieren kann.

Sie bemerken möglicherweise einen erhöhten vaginalen Ausfluss während oder nach dem Training. Dies ist normal, besonders wenn Sie Home-trainer benutzen oder viel schwitzen. Viele Frauen schwitzen stark im Genitalbereich während des Trainings. Wenn Ihre Kleidung nicht atmet, fängt sie Feuchtigkeit ein. Dies kann die Reizung verschlimmern und perfekte Bedingungen für eine vaginale mikrobielle Infektion schaffen.

Vaginale Pilz-Infektionen lieben warme, feuchte Bedingungen. Wenn Sie juckenden und dicken, weißen Ausfluss haben, haben Sie wahrscheinlich eine Pilz-Infektion. Andere mikrobielle Infektionen, wie z. B. BV (bakterielle Vaginosis), haben einen dünnen gräulichen Ausfluss und einen unangenehmen, fischigen Geruch. Ergreifen Sie Maßnahmen, wenn Sie diese Symptome erkennen - sie können leicht mit wirksamen Selbstpflegeprodukten behandelt werden.

Mit ein paar einfachen Änderungen und der Aufmerksamkeit auf die Hygiene vor und nach dem Training, können Sie die meisten, wenn auch nicht alle, Trainings bedingten vaginalen Gesundheitsprobleme vermeiden.

Machen Sie diese einfachen Änderungen, um vaginale Schmerzen beim Training zu vermeiden

Tragen Sie die richtige Kleidung zum Training: Überprüfen Sie Ihre komplette Trainingskleidung. Synthetische, enge Leggings oder Workout-Hosen könnten Ihre Vorliebe sein, aber viele dieser Artikel sind nicht aus atmungsaktivem Material und können während des Trainings Reibung verursachen. Vermeiden Sie einen Tanga zu tragen und wählen Sie Baumwollunterwäsche. Länger geschnittene Trainingskleidung aus natürlichen Materialien, die Feuchtigkeit entweichen und verdunsten lassen, sind eine bessere Wahl. Wenn Sie auf eine enge Passform bestehen - wählen Sie einen Baumwoll-Mix oder einen anderen atmungsaktiven Naturstoff.

Halte es sauber! Wenn möglich, direkt nach dem Training duschen. Wenn das im Fitness-Studio nicht möglich ist, wasche deinen Vaginalbereich sanft und wechsle zumindest deine schweißgetränkten Kleider, Höschen und Hosen, bevor du dich nach Hause begibst. Achten Sie auf eine gute Scheidenpflege.

Verwenden Sie eine schützende Creme oder Balsam: Dies kann dazu beitragen, Reibungen Verbrennungen und Schaben im intimen Bereich zu vermeiden. Talkumpuder wird nicht mehr empfohlen. Eine dünne Schicht emoilliente Creme, wie Vaseline, wäre besser. Verwenden Sie diese vor dem Training. Nach dem Training - vor allem, wenn Sie ein Home-trainer benutzen – verwenden Sie eine Multi-Gyn-Kompresse um eine sofortige, kühlende Erleichterung für Ihren externen Intimbereich zu erzielen.

Versuchen Sie etwas anderes: Radfahren macht Druck auf Ihre Vulva - warum sollten Sie es nicht ein wenig mischen und versuchen Sie noch andere Sport -Aktivitäten, um zu sehen, ob sich Ihre Fitness dadurch verbessert.

Ignorieren Sie nicht Ihre Symptome: Vaginaler Juckreiz oder Irritationen nach einem harten Training ist nicht ungewöhnlich. Wenn es andauert, warten Sie nicht darauf, dass es von alleine weggeht, Sie könnten dann eine mikrobielle Infektion haben.